Willkommen auf der Website der Gemeinde Ruswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
«Ruswil - an der Sonnenseite...»

> Home > Aktuelles > Neuigkeiten


Gemeinsame Absichtserklärung für ARA Blindei

Gemeinsame Absichtserklärung für ARA Blindei

Der Anschluss an die ARA Blindei, Wolhusen war auch am Regionaltreffen vom 1. September der Gemeinderäte Wolhusen, Werthenstein und Ruswil ein Hauptthema. Bekanntlich plant die Gemeinde Ruswil ihre Abwässer der Kläranlage Blindei zuzuleiten und die eigene Kläranlage aufzuheben. Die Ruswiler Stimmberechtigten werden daher am 24. September 2017 über den Sonderkredit von 9 Millionen Franken für den Anschluss an die regionale ARA Blindei in Wolhusen befinden. Für die Planungssicherheit ist dazu eine Absichtserklärung über die Organisation und der Kostenteiler zwischen den drei beteiligten Gemeinden unterschrieben worden.

Die Gemeinden Wolhusen, Werthenstein und Ruswil sind bereits heute im Gemeindeverband ARA Blindei organisiert. Die drei Gemeinden erachten es daher als sinnvoll diese Organisation zu nutzen, um das Projekt „Anschluss Gemeinde Ruswil“ zu realisieren. Vorgesehen ist, dass der Gemeindeverband dazu eine temporäre Baukommission bildet. Die Aufgabe der paritätisch zusammengesetzten Baukommission ist die Überwachung der Arbeitsausführung. Die Gemeinden und der ARA-Gemeindeverband bewilligen die erforderlichen Arbeiten und Kredite. Die Projektleitung soll der Hunziker Betatech AG, Winterthur vergeben werden, welche bereits die Projektplanung gemacht hat. All dies unter der Voraussetzung, dass die Stimmberechtigten von Ruswil den Sonderkredit für den Anschluss bewilligen.

Neue Verteilung der Delegierten
Durch den Anschluss der Gemeinde Ruswil verschieben sich die Anteile der beanspruchten Abwasserreinigungs-Kapazitäten der drei Gemeinden stark. In der Absichtserklärung wurde daher die Vertretung der Gemeinden durch Delegierte im Gemeindeverband neu definiert. Abhängig von der Anzahl der angeschlossenen Einwohner würde sich zum Beispiel für die Gemeinde Ruswil die Anzahl von zwei auf sechs von total zwölf Delegierten erhöhen. Über diese Änderung sowie die Aktualisierung des Kostenteilers und die sonstigen Anpassungen der ARA-Gemeindeverband-Statuten werden die Delegierten an ihrer nächsten Versammlung im 2018 befinden.

Kostenteiler nach Verursacherprinzip
Für die Kostentragung soll, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben, das Verursacherprinzip angewendet werden. Dies gilt nicht nur für die Investitionskosten, sondern auch für die Betriebs- und Unterhaltskosten sowie für die Kosten der Werterhaltungsmassnahmen der Verbandsanlagen. Der Kostenteiler für die Betriebs- und Unterhaltskosten wurde aufgrund der angeschlossenen Einwohnerzahl und der einleitenden Industriebetriebe berechnet. Damit ergeben sich nach dem Anschluss von Ruswil für die Betriebs- und Unterhaltskosten Kostenanteile von gerundet 5 Prozent für die Gemeinde Werthenstein, von gerundet 43 Prozent für die Gemeinde Wolhusen und von gerundet 52 Prozent für die Gemeinde Ruswil.

Zusammenarbeitsprojekt mit nur Gewinner
MIt dem Anschluss von Ruswil sind alle drei Gemeinden Gewinner - denn es gilt, je grösser eine Kläranlage ist, desto günstiger sind die Betriebs- und Unterhaltskosten pro Einwohner, respektive pro Kubikmeter gereinigtes Abwasser. Durch den Zusammenschluss wird gleichzeitig die Abwasseraufbereitung dem Stand der Technik angepasst und entsprechend den gesetzlichen Anforderungen längerfristig gesichert. Somit handelt es sich um ein zukunftweisendes, nachhaltiges Zusammenarbeitsprojekt der drei beteiligten Gemeinden.
Die drei Gemeindepräsidenten des ARA-Gemeindeverbandes unterzeichnen die Absichtserklärung
Die drei Gemeindepräsidenten des ARA-Gemeindeverbandes unterzeichnen die Absichtserklärung über die weitere Zusammenarbeit der zukünftigen ARA Blindei. Von links nach rechts: Peter Bigler, Gemeinde Wolhusen, Leo Müller, Gemeinde Ruswil und Beat Bucheli, Gemeinde Werthenstein

Datum der Neuigkeit 7. Sept. 2017

Neues aus der Gemeinde

Veranstaltungskalender

Services

asd