Willkommen auf der Website der Gemeinde Ruswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
«Z‘Rusmu - läbe ond schaffe...»

> Home > Aktuelles > Neuigkeiten


Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Austausch mit Ortsgemeinschaft und Korporation Rüediswil

Der Gemeinderat pflegt, wie mit anderen Organisationen und Gremien, einen jährlichen Austausch mit der Ortsgemeinschaft und der Korporation Rüediswil. Frau Michelle Horisberger wurde als Mitglied des Urnenbüros und Mitglied der Kommission für Altersfragen gewählt. Für die Hauswartung und Bewirtschaftung der neuen Sporthalle Wolfsmatt und Mehrzweckhalle wurde Herr Josef Studer ab 1. Februar 2018 angestellt. Die Verordnung über die Einbürgerung von ausländischen Gesuchstellern wurde angepasst. Der Preis der SBB-Tageskarte bleibt auch für das Jahr 2018 bei 40 Franken.

Der Gemeinderat traf sich mit den Vertretern der Ortsgemeinschaft und der Korporation Rüediswil zum gemeinsamen, jährlichen Austausch. Hauptsächlich wird jeweils über Projekte im Ortsteil Rüediswil informiert und diskutiert. So wurde den Vertretern unter anderem über den Stand der Dinge beim geplanten Ausbau der Leinstrasse (Kantonsstrasse 34a) mit Bau eines Rad- und Gehweges berichtet und deren Einbiegung in die Rüediswilerstrasse (Kantonsstrasse 14) diskutiert. Ein weiteres wichtiges Gesprächsthema war die, innerhalb der strategischen Schulraumplanung, geplante Schulraumerweiterung mit gleichzeitiger Sanierung beim Schulhaus Rüediswil. Die Schulwegsicherheit bei den Verstärkungsfahrten der verkürzten Buslinie 61 mit Wenden in Rüediswil konnte dank gegenseitiger Rücksichtnahme und Video-Simulation-Training der Busfahrer auf der verkehrstechnisch herausfordernden Wendeschlaufe verbessert werden. Die Korporation Rüediswil berichtete, dass die Überführung der Versorgung von Trink-, Brauch- und Löschwasser im Gebiet Rüediswil zur Korporation Dorf Ruswil kurz vor dem Abschluss steht. Einzelne grundbuchliche Rechte und Eigentumsverhältnisse müssen noch bereinigt werden. Die Zusammenarbeit und die Austauschmöglichkeit werden seitens Korporation, Ortsgemeinschaft und Gemeinderat sehr geschätzt.

Reges Interesse am Erlebnisweg Rüediswilermoos
Der von der Ortsgemeinschaft Rüediswil vor diesem Sommer initiierte Erlebnisweg Rüediswilermoos, über die landwirtschaftliche Nutzung im Einklang mit den biologischen Möglichkeiten, stösst auf sehr positive Rückmeldungen. Vor allem die Landwirte kommen dank dem Erlebnisweg mit den Informationstafeln zum Anbau immer wieder ins Gespräch mit den Spaziergängern. Die Erfolgsgeschichte soll gemäss Ortsgemeinschaft Rüediswil fortgesetzt werden und zum Beispiel mit Informationstafeln zur Funktion des Rückhaltebeckens nächstes Jahr erweitert werden. Das Rückhaltebecken ist nun bewachsen, schmiegt sich dem Gelände an, ist dadurch kaum zu erkennen und hat ein Fassungsvermögen von zirka 6800 Kubikmeter Wasser.

Ersatzwahl Mitglied Urnenbüro und Kommission für Altersfragen
Durch die Demission von Lukas Schumacher infolge Wegzugs war eine Ersatzwahl notwendig. Nach Vorschlag der SP Ruswil wurde Michelle Horisberger, Freihofstr. 5, als Vertreterin der SP Ruswil als Mitglied des Urnenbüros und der Kommission für Altersfragen durch den Gemeinderat gewählt.

Neuer Bewirtschafter und Hallenwart Josef Studer
Seit mehr als zehn Jahren ist Josef Studer, Bärematt 1, für die Wartung, die Reinigung und die Abnahme bei Anlässen der Mehrzweckhalle Wolfsmatt hauptverantwortlich. Er arbeitete im Nebenamt vorerst für die Genossenschaft und seit der Übernahme der Mehrzweckhalle im Mai 2016 für die Gemeinde. Im Hinblick auf die geplante Inbetriebnahme der neuen Sporthalle Wolfsmatt im März 2018 wurde Josef Studer mit seiner langjährigen Erfahrung in der Hallenwartung und im Kontakt mit den vielen Vereinen von der Gemeinde per 1. Februar 2018 fest angestellt. Sein Arbeitspensum beträgt 100% und er wird als Hauswart und Bewirtschafter für die neue Sporthalle Wolfsmatt, für die Mehrzweckhalle mit der Zivilschutzanlage, deren Aussenanlagen und für das Untergeschoss des FC-Clubgebäudes zuständig sein.

Voraussetzungen für Einbürgerungen neu geregelt
Aufgrund der Revision des Bürgerrechtsgesetzes des Kantons Luzern ist eine Anpassung der Gemeindeverordnung über die Einbürgerung ausländischer Gesuchsteller erforderlich. Neu ist die Einstufung der Kommunikationskompetenz kantonal geregelt. Bereits früher wurden bei der Gemeinde Ruswil die Deutschkenntnisse geprüft. Die Verordnung tritt per 1. Januar 2018 in Kraft. Die Verordnung der Gemeinde, unter anderem mit der Beschreibung des Einbürgerungsverfahrens und der Aufgaben der Bürgerrechtskommission, ist auf der Gemeinde-Website unter Verwaltung/Rechtssammlung einsehbar.

Keine Preiserhöhung bei den SBB-Tageskarten
Die Gemeinde bietet täglich vier SBB-Tageskarten über das ganze Jahr an. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 werden die Jahresabonnemente für die Tageskarten um mehr als fünf Prozent teurer. Dank der sehr guten und zunehmenden Auslastung der vier Karten und als Dienstleitung an den Bürger wird die Teuerung nicht weitergegeben. Es stehen für das Jahr 2018 weiterhin vier Gemeinde-Tageskarten zum gleichbleibenden Preis von 40 Franken pro Tageskarte zur Verfügung. Die auch ökologisch sinnvollen Tageskarten, gültig für 23500 Kilometer des öffentlichen Verkehrsnetzes der Schweiz, können online, per Telefon oder am Schalter reserviert und am Schalter der Gemeindeverwaltung abgeholt werden.

Schutzwaldpflege
Entlang den Bächen Dorfbach und Tändlitobel werden in den nächsten Wochen Holzereiarbeiten ausgeführt. Dabei handelt es sich um Eingriffe im Schutzwald in unmittelbarer Nähe des Dorfes. Insbesondere im Siedlungsgebiet beim Tändlitobel müssen viele kranke Eschen gefällt werden. Entlang des Dorfbaches bei der Liegenschaft Sonnerain werden vor allem grosse und wenig standfeste Bäume auf den Sandfelsen gefällt. Die Arbeiten stehen unter der Federführung des Kantons Luzern, Lawa, Abteilung Wald.

Fälligkeit der Steuern 2017
Die Staats- und Gemeindesteuern 2017 werden am 31. Dezember 2017 zur Zahlung fällig. Mitte November 2017 werden die Fälligkeitsanzeigen zugestellt. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass dieser Kontoauszug lediglich zur Information über den aktuellen Saldo und keinesfalls als Mahnung zu verstehen ist. Berücksichtigen Sie das aufgedruckte Datum „Zahlungen berücksichtigt bis“. Bitte beachten Sie, dass die Fälligkeitsanzeigen erst ab einem offenen Steuerbetrag von 1000 Franken zugestellt werden.
Weicht die gestellte Rechnung von den effektiven Einkommensverhältnissen ab, muss beim Steueramt eine Anpassung der Rechnung verlangt werden. Ist es Ihnen nicht möglich, den gesamten Betrag bis Ende Jahr einzuzahlen, dann nehmen Sie doch mit dem Steueramt Ruswil Kontakt auf, um eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Wir danken Ihnen für die fristgerechte Überweisung. Bei Fragen steht Ihnen das Regionale Steueramt Ruswil, Telefon 041 496 70 72 oder per E-Mail steueramt@ruswil.lu.ch gerne zur Verfügung.

Datum der Neuigkeit 16. Nov. 2017

Neues aus der Gemeinde

Veranstaltungskalender

Services

asd