http://www.ruswil.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=629854
25.03.2019 20:51:50



Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Ortsplanungskommission komplett

Die Mitglieder der Ortplanungskommission sind gewählt. Der Gemeinderat hat im Hinblick auf das neue Rechnungslegungsmodell die Organisationsverordnung total revidiert. Die Rechnungskommission wird in eine Controlling-Kommission überführt.

Der Gemeinderat hat die Ortsplanungskommission inzwischen komplett gewählt. Die Kommission berät und begleitet die Gemeindebehörde bei der anstehenden Totalrevision der Ortsplanung mit Überarbeitung des Bau- und Zonenreglements über mehrere Jahre. Das Gremium setzt sich wie folgt zusammen: Beglinger Rolf (Präsident), Amstutz Remigi (Sigigen), Bachmann Heinz (Ortsgemeinschaft Rüediswil), Bucheli Franz (SVP), Duss Guido (Ortsgemeinschaft Werthenstein), Eggenschwiler David (SP), Emmenegger Michael (Gewerbeverein), Gabriel Peter (Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband, Region Rottal), Kunz Werner (Los! Ruswil), Lütolf Heinz (CVP), Schmidli Werner (Korporation Dorf Ruswil), Wandeler Pirmin (FDP), Marti Rolf und Glanzmann Thomas (Vertreter Gemeinderat) sowie Zihlmann Ueli (Vertreter Gemeindeverwaltung). Die ecoptima AG sorgt für die weitergehende fachliche Unterstützung.

Totalrevision Organisationsverordnung
Im neuen Jahr gilt für alle Luzerner Gemeinden ein neues Rechnungslegungsmodell. In diesem Zusammenhang haben die Stimmberechtigten im November 2017 einer teilrevidierten Gemeindeordnung zugestimmt. Als Folge hat nun der Gemeinderat die Organisationsverordnung und deren Anhänge vollständig überarbeitet. Die Organisationsverordnung basiert auf der Gemeindeordnung und regelt die Zusammenarbeit zwischen Gemeinderat und Verwaltung. Schlussendlich gibt sie Grundstrukturen für die Organisation der Verwaltung vor und regelt die Finanzkompetenzen sowie die Zeichnungsbefugnisse von Gemeinderatsmitgliedern und Verwaltungsmitarbeitenden. Die Organisationsverordnung tritt auf den 1. Januar 2019 in Kraft und ist mitsamt den Anhängen auf der Webseite der Gemeinde einsehbar.

Rechnungskommission wird Controlling-Kommission
Im Zusammenhang mit der revidierten Gemeindeordnung (GO) erfolgt die Rechnungsprüfung künftig durch eine externe Revisionsstelle. Die Gemeinderechnung 2018 wird letztmals durch die amtierende Rechnungskommission geprüft. In der Folge wird die amtierende Rechnungskommission gemäss Übergangsbestimmungen der GO in eine Controlling-Kommission (CK) überführt. Drei Mitglieder der Rechnungskommission demissionieren per Ende Mai 2019. Es sind dies Denise Hüsler-Stadelmann (CVP), Manuela Longobardi-Schmid (CVP) und Stephan Müller (FDP). Die Ersatzwahl findet, vorbehältlich einer stillen Wahl, am 19. Mai 2019 statt. Präsidiert wird die künftige Controlling-Kommission durch Stefan Meyer (CVP), als weiteres Mitglied amtet Iris von Holzen-Aufdermauer (SVP). Die beiden verbleiben gemäss Übergangsbestimmungen der GO als Mitglied der heutigen Rechnungskommission in der Controlling-Kommission. Die Controlling-Kommission vollzieht die Aufgaben des strategischen Controlling-Organs. Ihr kommt eine wichtige Rolle auf politischer Ebene zu. Im Interesse der Stimmberechtigten beurteilt das Gremium die Abstimmungsgeschäfte als vom Gemeinderat unabhängiges Organ und erstattet darüber Bericht. Sie berät den Gemeinderat in strategischer Hinsicht und begleitet den Gemeinderat bei der Erstellung der Gemeindestrategie und des Legislaturprogramms.

Leinstrasse befristet doppelspurig
Die Leinstrasse wird über die Festtage und den Jahreswechsel für den Gegenverkehr geöffnet. Ab Mitte Januar ist die Strasse für den weiteren Bauverlauf wieder wie bisher nur einspurig von Rüediswil Richtung Wolhusen befahrbar.

Heizungsersatz neu meldepflichtig
Neu ist der Ersatz eines Wärmeerzeugers im Kantons Luzern meldepflichtig. Darunter fallen generell (Öl-)Heizungen, zentrale Elektro-Wassererwärmer/Boiler und die Sanierung, der Ersatz oder wesentliche Änderungen von technischen Einrichtungen zur Beheizung von Freiluftbädern (Schwimmbädern). Gebäudebesitzer oder Fachspezialisten haben solch ein Vorhaben mindestens 20 Tage vor Baubeginn über die zentrale Meldeplattform www.energiemeldungen.lu.ch zu melden.

Gute Wünsche zum Jahreswechsel
Ein bewegtes Jahr geht zu Ende. Einige Gemeindeprojekte wurden erfolgreich realisiert und neue angepackt zum Wohle der Bevölkerung. Ein besonderer Dank gilt allen, die in irgendeiner Form ganz oder nahezu unentgeltlich zu einer lebendigen Gemeinde beitragen, sei es durch Vereinsarbeit, freiwillige Einsätze, Mitwirkung in gemeindlichen Kommissionen, anderen Gremien oder einfach nur durch Offenheit für Neues und Veränderungen. Ein Verzicht auf individuelle Einzelinteressen ist nicht immer einfach, ermöglicht aber oft Lösungen im Interesse der Allgemeinheit. In diesem Sinne wünschen Gemeinderat und Gemeindeverwaltung allen Ruswilerinnen und Ruswilern einen guten Rutsch ins Neue Jahr und viele wunderbare Momente im 2019.



Datum der Neuigkeit 7. Jan. 2019
  zur Übersicht