http://www.ruswil.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=703514
20.07.2019 22:05:49



Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Neue Feuerwehroffiziere

Feuerwehr Ruswil hat drei neue Offiziere. Erste Weichen in Sachen Sanierung und Umbau Mehrzweckhalle Wolfsmatt sind gestellt. Die Schule Ruswil ist auf gutem Weg.

Die Feuerwehr Ruswil weiss drei neue Offiziere in ihrem Corps. Der Gemeinderat hat Adrian Bucheli, Pfaffischwand 3, Christof Kaspar, Ziswil 3 und René Suter, Freiehofstrasse 9, in den Rang eines Leutnants erhoben. Dies auf Antrag der Feuerwehrkommission und nachdem die drei den Offizierskurs erfolgreich absolviert haben. Die Behörde freut sich über motivierte Kaderleute und wünscht den frischgebackenen Leutnants viel Befriedigung in ihrem anspruchsvollen Amt.

Schlussbericht Mehrzweckhalle
Die Arbeitsgruppe Mehrzweckhalle Wolfsmatt hat dem Gemeinderat seinen Schlussbericht unterbreitet. Der Bericht zeigt die Bedürfnisse bisheriger und künftiger Nutzer auf. Er dient als Basis für die weitere Planung. Die Arbeitsgruppe kommt zum Schluss, dass die Mehrzweckhalle nach einer Sanierung und einem Ausbau vermehrt auch als Kulturstätte und Gemeindesaal zur Verfügung stehen soll. Eine sportliche Nutzung soll jedoch weiterhin möglich sein. Als nächster Schritt wird eine Planungskommission installiert mit dem Ziel, ein baureifes Projekt mit Preisetikett zu erarbeiten. Der entsprechende Baukredit unterliegt schlussendlich der Volksabstimmung. In der Planungskommission werden Bedürfnisträger aus Kultur und Sport sowie Baufachleute vertreten sein.

Austausch mit Bildungskommission
Bildungskommission und Gemeinderat treffen sich alle zwei Jahre zu einem Klausurgespräch. Die Bildung ist ein kostbares Gut und bekanntlich einer der grössten Budgetposten in der Gemeinde. Deshalb schätzen die beiden Gremien die enge Zusammenarbeit und den offenen Austausch. Gesamtschulleiter Christof Burkart informierte direkt über die zu erwartenden Schülerzahlen für das nächste Schuljahr, Problematiken und Erfreuliches. Auf der Sekundarstufe wird ab Schuljahr 2019/20 ebenfalls stufenweise der Lehrplan 21 eingeführt. Die Schülerzahl ab Kindergarten bis Sekundarschule übersteigt seit Längerem voraussichtlich wieder die Zahl von 800. Um diese grosse Anzahl Schülerinnen und Schüler unterrichten zu können, werden für das kommende Schuljahr 115 Lehrpersonen in unterschiedlichen Pensen benötigt. Grossmehrheitlich konnten diese Stellen bereits besetzt werden. Im Anschluss wurden die strategischen Ziele der Schule thematisiert. Beispielhaft seien hier die stetige Imagepflege, der qualitätsvolle Unterricht und die Prävention erwähnt. Die Ziele fliessen jeweils in den Leistungsauftrag der Schule ein. Weiter wurden unter anderem die Wichtigkeit der Schul- und Familienergänzenden Tagesangebote (SchuFaTas) und die Herausforderungen bei der Integration von Flüchtlingskindern in der Schule besprochen. Alles in allem kommen Bildungskommission und Gemeinderat zum Schluss, dass sich die Schule Ruswil auf gutem Weg befindet. Auch sie ist aber nicht vor Kurven und anderen Herausforderungen gefeit.

Provisorische Steuerrechnung 2019
In wenigen Tagen werden Sie die provisorische Steuerrechnung 2019 vom Regionalen Steueramt Ruswil erhalten. Diese Steuerrechnung muss bis spätestens am 31. Dezember 2019 bezahlt werden. Weitere Einzahlungsscheine können Sie beim Regionalen Steueramt Ruswil bestellen. Die Grundlage für die provisorische Steuerrechnung 2019 ist die Selbstdeklaration 2018. Für alle Steuerkunden, welche die Steuererklärung 2018 noch nicht eingereicht haben, werden die Steuerfaktoren vom Vorjahr übernommen. Die provisorische Rechnung 2019 muss ungefähr dem Einkommen 2019 entsprechen. Trifft dies nicht zu, teilen Sie die neuen Einkommenswerte bitte dem Steueramt mit. Für die korrekte provisorische Steuerrechnung ist der Steuerkunde verantwortlich. Bei Fragen können Sie sich gerne an das Regionale Steueramt Ruswil wenden.



Datum der Neuigkeit 29. Mai 2019
  zur Übersicht