Willkommen auf der Website der Gemeinde Ruswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
«Ruswil - an der Sonnenseite...»

> Home > Aktuelles > Neuigkeiten


Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Gemeinde an der Gwärb 2017

 

Die Ruswiler Gewerbeausstellung, organisiert durch den Gewerbeverein Ruswil, findet vom 27. – 29. Oktober 2017 in der Mehrzweckhalle Ruswil und den Hallen des angrenzenden Industrieparkes (Ygnisareal) statt. Die Gwärb 2017 wird sich unter dem Motto «genial. regional» auf einer Fläche von über 1400 Quadratmetern inklusive einem «Dorfplatz» von ihrer besten Seite präsentieren. Unter den 82 Ausstellern ist auch die Gemeinde mit einem eigenen Stand vertreten.

Die Gemeinde Ruswil betreibt den Stand Nr. 18 in der Mehrzweckhalle und informiert über Dienstleistungen und die laufende Projekte. Im Vordergrund stehen die Begegnung und das Gespräch mit den Einwohnerinnen und Einwohnern. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die laufenden Geschäfte und die Dienstleistungen der Gemeinde Ruswil zu informieren und Ihre Anliegen, Ihre Vorschläge, Ihre Frage etc. mit dem Gemeinderat und mit Personen der Gemeindeverwaltung zu besprechen. Ebenfalls mit einem eigenen Stand wird sich die Schule Ruswil präsentieren.

WIRken für alle
Der Gemeindeschreiberverband des Kantons Luzern hat die Imagekampagne "WIRken für alle" lanciert. Das Ziel der Kampagne ist der Bevölkerung bewusst zu machen, welche Dienstleistungen und Aufgaben die Gemeinde für Ihre Einwohnerinnen und Einwohner erbringt. Kurz gesagt, Sie zahlen uns Ihre Steuern und was haben Sie davon? Da der Aktionstag von «WIRken für alle» auf den Zeitraum von der Gwärb 2017 fällt, will die Gemeinde Ruswil an dieser Kampagne anknüpfen und am Ausstellungsstand unter dem Stichwort «Lebenszyklus» aufzeigen, welche Aufgaben die öffentliche Verwaltung im Laufe eines Lebens für jeden einzelnen Bürger erbringt. Als Attraktion dazu finden zusätzlich Besichtigungstouren am Samstag und Sonntag während der Gewerbeausstellung statt. Getaktet können die ARA und Tierkörpersammelstelle Ruswil, der Werkhof und die im Bau befindliche Dreifach-Sporthalle besichtigt werden. Mit dieser Aktion will die Gemeindeverwaltung einen nicht alltäglichen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Anfangs Oktober wird allen Haushalten der Gemeinde Ruswil eine Broschüre über die Aktion "WIRken für alle" zugeschickt. Gemeinderat, Verwaltung und das Betriebspersonal freuen sich, auf Ihren Besuch am Stand und auf den Besichtigungstouren.

1. Ruswiler Lehrlingstreffen
Gemäss Angaben der kantonalen Dienststelle Berufs- und Weiterbildung sind ab diesem Lehrjahr 190 Lernende in 66 verschiedenen Lehrbetrieben mit Standort in Ruswil in der Berufsausbildung. Der Gewerbeverein Ruswil fördert stark die Lehrlingsausbildung als attraktiven Berufsweg in unserem dualen Bildungssystem. Nun organisiert der Gewerbeverein Ruswil am Gwärb 2017 ein erstes Ruswiler Lehrlingstreffen. Dieser ist als Gegengewicht zu den täglichen Forderungen als Dank an die Lernenden gestaltet mit vielen Wertschätzungs-Aktivitäten. Das erste Ruswiler Lehrlingstreffen startet an der Gewerbeausstellung am Samstag, 28. Oktober 2017 um 19:00 Uhr.

Aufnahme ins Gemeindebürgerrecht
Auf Gesuch hin hat der Gemeinderat am 15. September 2017 dem Ehepaar Werner und Ursula Schmid-Schumacher mit den Söhnen Thomas Schmid und Reto Schmid das Bürgerrecht der Gemeinde Ruswil verliehen. Werner und Ursula Schmid-Schumacher wohnen seit dem Jahr 1995 beziehungsweise die beiden Söhne seit Geburt ununterbrochen in der Gemeinde Ruswil. Der Gemeinderat gratuliert den neuen Ortsbürgern herzlich und freut sich, wenn Einwohnerinnen und Einwohner mit der Annahme des Bürgerrechts ihre Verbundenheit zur Gemeinde Ruswil bekunden.

Anerkannte Praxisausbildung der Hochschule Luzern
Regula Bieri, Abteilungsleiterin Soziales der Gemeinde, erfüllt die Kriterien der Hochschule Luzern als Praxisausbildnerin für die Begleitung eines Bachelor-Studiums in Sozialarbeit. Nach einer zusätzlichen Abklärung wird zugleich die Sozialabteilung Ruswil als Praxisausbildungsorganisation anerkannt. Dadurch erfährt die Gemeindeverwaltung nebst der Lehrlingsausbildung eine wertvolle Erweiterung in den Ausbildungsmöglichkeiten. Céline Wittwer, Sachbearbeiterin Soziales in Teilzeit, hat nach Abschluss der Berufsmatura und nach bestandener Aufnahmeprüfung ihr Studium als Sozialarbeiterin an der HSLU ab Mitte September 2017 gestartet. Dank der Ausbildungsanerkennung von Regula Bieri und durch die Anerkennung der Sozialabteilung als Ausbildungsort, kann Céline Wittwer ihr berufsbegleitendes Studium bei der Gemeinde absolvieren und bleibt der Gemeinde dadurch als Sozialarbeiterin in Ausbildung und in Teilzeit erhalten.

Rücktritte aus der Umweltkommission
Christoph Furrer als Präsident und Jürg Inderbitzin als Mitglied der Umweltkommission haben ihre Rücktritte per Ende dieses Jahr bekanntgegeben. Christoph Furrer ist seit 14 Jahren in der Umweltkommission, davon fünf Jahre als deren Präsidenten. Jürg Inderbitzin ist seit 17 Jahren Mitglied der Umweltkommission. Das grosse und langjährige Engagement, gepaart mit hoher Fachkompetenz der beiden wird anlässlich einer Orientierungsversammlung im nächsten Jahr gewürdigt. Die Gemeinde sucht nun Nachfolgemitglieder, welche sich in der Umweltkommission für die Umwelt- und Naturschutzbelange der Gemeinde einsetzen wollen. Auskünfte geben gerne der Präsident Christoph Furrer und der Gemeinderat Rolf Marti als Kommissionsmitglied. Auf der Gemeindewebsite unter Umwelt und Mobilität / Akteure kann das Pflichtenheft und die Kontaktdaten der Mitglieder der Umweltkommission aufgerufen werden.

Naturperlen polieren
Unter dem obigen Titel porträtiert die Zeitschrift Birdlife Schweiz in der Ausgabe 4 / August 2017 den Naturschutzverein Ruswil zu seinem 25-jährigen Jubiläum. Vereinspräsidentin Giselle Knüsel-Buchs und Vorstandsmitglied Bruno Studer berichten über die Geschichte des NVR, seine Vernetzung mit vielen Akteuren und seine vielfältigen Tätigkeiten für den Erhalt von Naturkostbarkeiten. Die verschiedenen lokalen Bedingungen der Gemeinde und deren Biodiversität werden am steil abfallenden Hinter Ämmeberg, sinnbildlich als "Walliser Südrampe", und im Forenmoos bei Sigigen, wo man sich zwischen Birken und Föhren mit Hochmooren in Finnland wähnt, illustriert. Nebst weiteren Naturperlen, wie zum Beispiel das Orchideenparadies Gauchsrüti und dem artenreichen Lebensraum Forewäldli hat der Naturschutzverein zu seinem 25-jährigen Bestehen der Rusmeler Bevölkerung und der Natur ein weiteres Geschenk gemacht. Am Samstag, 16. September 2017, wurde eine Wiesenfläche südlich des Wanderweges am Bielbach beim Schützeberg mit dem Setzen eines Feldahorns eingeweiht. Auf der von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Fläche kann nun die Öffentlichkeit mitverfolgen, wie auf der Neuanlage zunehmend wertvolle Lebensräume und höhere Biodiversität entstehen. Der Artikel "Naturperlen polieren" kann auf der Gemeindewebsite unter Umwelt und Mobilität / Aktuelles gelesen werden.

Datum der Neuigkeit 21. Sept. 2017

Neues aus der Gemeinde

Veranstaltungskalender

Services

asd